banner

 

 

Aktuelles25082018

Willi hat die OP überstanden .... 

... und oft kommt es anders als man denkt und plant!

Aus gesundheitlichen Gründen haben wir Willi schneller als geplant bei uns aufgenommen.

Willi am 04.07.2018

Willi am 05.07.2018

Er wohnt wieder bei uns im Haus - wenn auch vorerst im dritten Stock.

Willi hat seine "allererste" Wohnung sofort wiedererkannt und wusste gleich, wo sich der Futterplatz befand. Bis heute unternimmt er keinerlei Versuche, nach draussen zu gehen. Wir lassen ihn nur selten alleine und nachts schlafe ich bei ihm.

Willi am 09.07.2018 (vor OP)

Willi am 13.07.2018 (1 Tag nach OP)

Die Zusammenführung mit den Hunden Mia und Mo, mit denen er ja schon zuvor eineinhalb Jahre lebte, klappte ohne Probleme.

Wir achten sehr darauf, dass ihn die Hunde nicht bedrängen.

Mittlerweile schlafen sie sogar in geringem Abstand nebeneinander.

Mit der Zusammenkunft der Katzen warten wir noch, bis es Willi gesundheitlich deutlich besser geht.

Durch die Katzenklappe konnten sie sich schon beschnuppern - noch knurren Pünktchen und Anton.

Willi ist dabei weitaus entspannter, schaut und maunzt. Einen Angriff an der Klappe gab es noch nicht.

Da Willi eine massive Stomatitis und faule Zähne hatte, wurde er am 12.07.2018 operiert.

Leider mussten alle Backenzähne und ein Reisszahn gezogen werden.

Nach der Narkose hat Willi erst mal sehr lange geschlafen. Mit Wasser verdünnte Sahne, gemischt mit Katzenaufzuchtsmilch - welche er viel und gerne trank - ersparte ihm  eine Infusion.

Wir wollten, dass er erst mal nur Ruhe hat.

Baby paté konnte er bereits abends fressen.

Erschwerend für ihn war auch der Katzenschnupfen zusätzlich Durchfall. Doch es nutzt ja nichts, wenn er Diätfutter nicht annimmt und sich das Medikament gegen Durchfall überall in der Wohnung befindet nur nicht in seinem Mäulchen. Diese Zwangsapplikation habe ich nicht durchgehalten.

Zum Glück hat er nur einmal pro Tag weichen Stuhlgang und manchmal sogar ein geförmtes Würstchen.

Am 18.07.2018 war die erste Kontrolluntersuchung. Die Entzündung ist noch immer vorhanden.

Willi trinkt viel und er frisst - wenn auch nur das was er möchte.

Willi hat bei der letzten Kontrolluntersuchung am  08.08.2018 ein Kilo zugenommen.

Die Leukozyten sind zwar nicht mehr ganz so erschreckend hoch, aber leider ist die Entzündung noch immer vorhanden.

Da es eine ernsthafte Erkrankung des Kieferknochens ist, muss er weiterhin Antibiotika bekommen. Wir sind nun alle 3 Tage mit ihm beim Tierarzt, da er die Antibiotika Tabletten nicht mehr nimmt und Spritzen bekommt.

Da er seit der Spritzen wieder ziemlich schlapp ist, haben wir als zusätzliche Hilfe für ihn eine Tierheilpraktikerin konsultiert.

Ab und an hat Willi trotzdem mal Lust zu spielen.

Noch ist Willi nicht ganz "über dem Berg" aber bergauf. Es geht ihm zum Glück von Tag zu Tag besser.

Am 25.08.2018 erhielten wir die erfreuliche Nachricht, dass die Entzündung des Zahnfleisches sichtbar abklingt!

Die nächste Blutuntersuchung ist am 03.09.2018 - danach werde ich wieder berichten.

 

        

katze

Startseite

 

 

katzesv

Willi geht aufs Klo

 

 

katze

Aktuelles

 

 

MiaundMo

Mia und Mo

   

katzesv

Ernährung

 

 

katze

Beschäftigen

 

 

katzesv

Gesundheit

 

 

katze

unsere Engel

 

 

katzesv

Gedichte

 

 

katze

Links

 

 

katzesv

Impressum

 

 

katze

Datenschutz

 

 

 

 

© 2005- Präsentations-Idee / Katzen-Kater